Stadtbibliothek Bruchköbel 

Stadtbibliothek

Hessischer Bibliothekspreis 2006

Das Bibliotheksteam freut sich über die Auszeichung: Christine Ambrosi, Christiane Rauschenbach, Kerstin Wolf, Sabine Broßmann und Annemarie Wilhelmi (v. l. n. r.)

Die Stadtbibliothek Bruchköbel erhält den Hessischen Bibliothekspreis der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen für das Gesamtkonzept der Bibliothek mit ihrem überdurchschnittlichen Medienbestand, einer ausgezeichneten Ausleihquote und überzeugenden Serviceleistungen für die Benutzer. 

Durch ihre beispielhafte Kooperation mit den ortsansässigen Schulen, die Einbindung in kulturelle Angebote im lokalen Umfeld sowie die kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit hat die Stadtbibliothek trotz der Nähe zur Metropole Frankfurt und zum Oberzentrum Hanau ein eigenständiges Profil gewonnen, das sie auch durch eine hohe Medienpräsenz in die Bürgerschaft transportiert.

Beeindruckend ist die große Akzeptanz und der hohe Nutzungs- und Bekanntheitsgrad der Bibliothek in Bruchköbel. Die Angebote für junge Bibliotheksnutzer werden regelmäßig mit der von Kindern für Kinder produzierten Bibliothekszeitung ergänzt.

Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro verbunden.

Übergabe der Urkunde durch Aloys Lenz, den Vorsitzenden des Hessischen Landesverbandes des Deutschen Bibliotheksverbandes, an Christine Ambrosi und Bürgermeister Roth. Ganz links Dr. Thomas Wurzel von der Sparkassen-Kulturstifung, die das Preisgeld stiftet, und Staatssekretär Prof. Dr. Joachim-Felix Leonhard.