Stadtbibliothek Bruchköbel 

Stadtbibliothek

Arbeitskreis Fotografie

 

Der Arbeitskreis digitale Fotografie trifft sich jeden ersten Dienstag im Monat um 15.00 Uhr in der Stadtbibliothek Bruchköbel. Das Spektrum spannt sich von den Möglichkeiten, die die Kamera bietet bis hin zum „Endprodukt" dem Bild und deren Bearbeitung.

Welche Einstellungen bietet meine Kamera oder welche Fehler sollte ich vermeiden sind Punkte, für die sich jeder Fotofreund interessiert. Auch Panorama- oder Nachtfotografie werden in Theorie und Praxis behandelt. Dazu kommen Themen wie HDR (High Dynamic Range), fotografieren in der „Blauen Stunde", Schärfentiefe und viele mehr. Dies wird bei den Treffen in der Stadtbibliothek theoretisch abgehandelt. Aber merke: Die Gruppe bestimmt immer, welches Thema beim nächsten Treffen behandelt wird.

Wie bereits erwähnt, gibt es auch einen praktischen Teil. Dann trifft sich die Gruppe, um den Auslöser arbeiten zu lassen. Der Termin ist natürlich abhängig vom Ziel. Für diese „Fotowalks" werden Objekte ausgesucht, die alle fotografieren wollen. Dies kann ein bestimmter Baum sein, ein Sonnenuntergang, Nebelmotive, Tiere, Menschen, die Skyline von Frankfurt oder auch Events anlässlich der Luminale.
Hierzu muss niemand wie ein Profi ausgerüstet sein. Zum Einstieg reicht ein Smartphone oder eine Kompaktkamera. Wenn das Hobby gefällt, ist alles ausbaubar.

Die Ergebnisse der „Fotowalks" werden dann beim nächsten Treffen gezeigt und diskutiert. Dann geht es auch um die Bildnachbearbeitung und ggf. um Verbesserungen. Aber nicht nur die eigenen Fotos werden behandelt. Jeder der fotografiert, kennt z. B. das Thema Gruppenbild. Neun von zehn Menschen sind auf dem Bild gut "getroffen", nur der/die Zehnte nicht. Wie kann man dieses Problem so lösen, dass später alle Abgebildeten zufrieden sind? Oder man hat mal schnell einen Schnappschuss gemacht und stellt später fest, der Horizont ist "schief". Für solche und ähnliche Beispiele werden direkt am PC, praxisgerecht und mit entsprechender Computersoftware, Lösungen gesucht, aufgezeigt und für alle sichtbar am Monitor demonstriert. Dabei können in der Stadtbibliothek die Lösungen auf mehreren Monitoren gleichzeitig sichtbar gemacht werden, damit alle profitieren können.