Stadtbibliothek Bruchköbel 

Stadtbibliothek

Angebote für Schulen

Sophie Gauer gewinnt den Vorlesewettbewerb der Heinrich-Böll-Schule

Sophie Gauer, Lisa Schmalz und Lea Kosok - die drei Erstplatzierten - mit Schulleiter Ernst Münz und Sylvia Tischer-Rosch

Seit mehreren Jahren ist es nun Tradition, dass kurz vor Jahresende der Schulsieger der Heinrich-Böll-Schule beim bundesweiten Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek ermittelt wird. Sophie Gauer überzeugte die Jury mit ihrem Vortrag des Buches "Tim und der schrecklichste Bruder der Welt" von Eoin Colfer und wird demnächst am Regionalentscheid teilnehmen.

 

Den 2. Platz belegte Lisa Schmalz ("Hinter verzauberten Fenstern") und Platz 3 ging an Lea Kosok ("Die Vorstadtkrokodile"). Die drei Erstplatzierten erhielten Buchpreise, die von der Rathausbuchhandlung gestiftet wurden. Insgesamt qualifizierten sich 14 Schülerinnen und Schüler als Klassensieger des 6. Jahrgangs für den Vorlesewettbewerb, in dessen zweiten Teil sie ein Stück aus "Twig im Dunkelwald" von Paul Stewart, vortrugen - ein Text, der ihnen vorher nicht bekannt war.

 

Zur Jury gehörten u. a. Schulleiter Ernst Münz, Sylvia Tischer-Rosch als Lesebeauftragte der HBS, Farah Nofal für die Schülervertretung sowie Kerstin Wolf von der Stadtbibliothek.

 

Allgemeine Informationen zum Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels